Kalter Krieg und junge Leute - Die Archivtagung 2019

21.11.2019


Multiperspektivisch, im Dialog von Nachwuchswissenschaftler*innen und erfahrenen Forscher*innen diskutierte die Archivtagung 2019, wie sich der Großkonflikt zwischen den Supermächten im Leben junger Menschen niederschlug. Auswirkungen bis in die Gegenwart wurden vor allem im Podiumsgespräch mit Zeitzeug*innen deutlich. Die Veranstalter, Prof. Dr. Meike Sophia Baader (Hildesheim) und Prof. Dr. Alfons Kenkmann (Leipzig) (Foto) vom Wissenschaftlichen Beirat des Archivs der deutschen Jugendbewegung, waren mit dem Verlauf und dem guten Publikumszuspruch sehr zufrieden.