Junge Geschichtsforschung auf dem Ludwigstein

06.06.2019


Eine erfolgreiche Veranstaltungsreihe setzt sich fort: zum siebten Mal kamen 20 historisch Forschende jüngeren Semesters zu einem "Workshop Jugendbewegungsforschung" auf der Burg Ludwigstein zusammen. Eigenverantwortlich organisiert, unterstützt vom Archiv und der Jugendbildungsstätte wurden drei Tage lang laufende Projekte diskutiert zu Themen wie "Schülerzeitungen" (Abb.: Plakat für die Frankfurter Schülerzeitung "Blitzlicht", 1950) , "Tanz in der Jugendbewegung" oder "Techno als jugendkulturelles Phänomen". Als Gast begleitete Prof. Dr. Bernd Wedemeyer-Kolwe (Hannover) die bundesweit zusammen gesetzte Gruppe Studierender, die sich auf Einladung von Felix Linzner (Würzburg) und Michael Kubacki (Marburg) zusammen gefunden hatte.