Die ganze Welt im Lesesaal

09.08.2018


Manchmal scheint sich "die ganze Welt" im Lesesaal des Archivs verabredet zu haben. Nicht nur das Internet, sondern persönliche akademische Verbindungen haben den WissenschaftlerInnen den Weg zur Burg Ludwigstein gewiesen. In der ersten Augustwoche forschten dort gleichzeitig WissenschaftlerInnen aus den USA, Südkorea, Indien sowie aus Hamburg, Köln, Berlin und dem Werra-Meißner-Dorf Röhrda. Von der Geschichte des eigenen Hauses über Alternativmilieus und Lebensreform, die katholische Jugendbewegung "Quickborn" bis zu Tanz und Reformpädagogik reichte die Spannweite der Themen. Dr. Razak Khan forscht im Rahmen eines DFG-Projektes (MIDA, Göttingen) zu deutsch-indischen reformpädagogischen Verflechtungen; Sungyoun Chung von der Universität Halle (rechts) erarbeitet eine Dissertation zu Tanz und Gymnastik der Weimarer Republik.