Workshop „Jugendbewegungsforschung“


Junge Wissenschaftler/innen im Bereich der Jugendforschung vernetzen sich und profitieren vom kollegialen Austausch - mit diesem Ansatz fand der Workshop „Jugendbewegungsforschung“ erstmals im April 2013 auf Burg Ludwigstein statt und hat sich seitdem zu einem regelmäßigen Forum für die Diskussion neuer Forschungsansätze etabliert.

Ansprechpartnerin für den nächsten Workshop vom 20.-22. April 2018 ist Frauke Schneemann (frauke.schneemann@gmail.com).

Jeweils ein oder zwei Promovierende laden über einen offenen Verteiler zu der Wochenendveranstaltung ein und stellen das Programm zusammen. Das Themenspektrum reicht vom Blick auf einzelne jugendbewegte Organisationen über eine historische und politische Einordnung der Jugendbewegung bis hin zur Vielfalt jugendkultureller Praxis im 20. Jahrhundert. Gastvorträge renommierter Wissenschaftler/innen bieten zusätzliche Anregungen.

Unterstützt wird der Workshop von der Archivleitung, dem wissenschaftlichen Beirat des AdJb, der Jugendbildungsstätte Ludwigstein und der Stiftung Dokumentation der Jugendbewegung.

 

Berichte zu den Veranstaltungen werden online sowie im Jahrbuch des Archivs veröffentlicht.

Tagungsbericht 2016: Vierter Workshop zur Jugendbewegungsforschung im Archiv der deutschen Jugendbewegung, 22.-24.04.2016 Witzenhausen, in: H-Soz-Kult, 05.11.2016

Tagungsbericht 2015: Dritter Workshop zur Jugendbewegungsforschung im Archiv der deutschen Jugendbewegung, 17.–19.04.2015 Witzenhausen, in: H-Soz-Kult, 29.09.2015

Tagungsbericht 2014: Jugendbewegungsforschung im Archiv der deutschen Jugendbewegung, 04.– 06.04.2014 Witzenhausen, in: H-Soz-Kult, 04.06.2014

Tagungsbericht 2013: Workshop zur Jugendbewegungsforschung im Archiv der deutschen Jugendbewegung, 05.–07.04.2013 Witzenhausen, in: H-Soz-Kult, 03.06.2013