Sechster Workshop "Jugendbewegungsforschung" 2018

23.04.2018


Inmitten blühender Kirschbäume fand in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal der Workshop Jugendbewegungsforschung statt. Unter der Leitung von Frauke Schneemann (Göttingen) und Anne-Christine Hamel (Leipzig) fanden sich vom 20. bis 22. April über 20 NachwuchswissenschaftlerInnen verschiedener Disziplinen ein, die in 12 facettenreichen und spannenden Vorträgen Aspekte aus ihren laufenden oder abgeschlossenen Forschungsprojekten präsentierten. Erneut wurde ein breites Themenspektrum aufgegriffen, das u. a. vom Phänomen der 68er in der Sowjetunion über die Selbstdarstellung der Jugendbewegung in ihren Zeitschriften bis zur Motivationen der Abstinenz beim deutsch-jüdischen Wanderbund „Die Kameraden“ reichte. Begleitet wurde der Workshop von Prof. Dr. Ulrike Pilarczyk (Braunschweig), die über Möglichkeiten und Grenzen bildanalytischer historischer Forschung referierte.