Landschaften, Burgen, Flüsse – Eine jugendbewegte Faltbootfahrt auf der Werra (1930)

01.01.2015

Mit drei Sonderausstellungen wartet das Archiv in diesem Jahr anlässlich des 600-jährigen Burgjubiläums auf. Dazu zählt die Präsentation einer Fotoserie des Berliner Fotografen Julius Groß, entstanden während einer Faltbootfahrt im Sommer 1930 entlang von Werra und Weser zwischen Hörschel und Hannoversch Münden. Die Aufnahmen zeigen die TeilnehmerInnen – Mitglieder eines gewerkschaftlichen Jugendbundes – beim Einbooten und auf dem Wasser, aber auch die Nachtlager und Landausflüge. Einen Schwerpunkt bilden Fotografien der Landschaft entlang von Werra und Weser mit der Burg Ludwigstein als zentralem Orientierungspunkt. Groß, der sich selbst bis ins hohe Alter einem lebensreformerischen wie jugendbewegten Lebensstil verschrieben hatte, prägte als Wandervogel-Fotograf das Bildgedächtnis der Jugendbewegung wie kein anderer. Sein Nachlass in einem Umfang von insgesamt rund 160.000 Fotografien (Gesamtlaufzeit: 1908-1986) wird derzeit im Rahmen eines Forschungsprojektes im Archiv erschlossen und digitalisiert. Zu besichtigen ist die Ausstellung während der Öffnungzeiten des Archivs sowie auf Anfrage.