Bewegte Jugend im östlichen Europa

02.11.2016

 

"Wir kommen wieder" - so lautete das Resümee von Prof. Dr. Werner Mezger nach einer dreitägigen wissenschaftlichen Konferenz, die die "Kommission für deutsche und osteuropäische Volkskunde" (Freiburg) in Zusammenarbeit mit dem Archiv der deutschen Jugendbewegung veranstaltet hatte. Nicht nur die Qualität der Fachvorträge über die Ausprägungen der Jugendbewegung im östlichen Europa hatte die etwa 30 TeilnehmerInnen begeistert, sondern auch die konzentrierte Atmosphäre in der abseits von urbanem Trubel gelegenen Burg, das gute Essen aus der Burgküche und die perfekte Organisation durch das Team des Archivs. Aus Sicht des Archivs erwiesen sich die internationale Zusammensetzung der ReferentInnen und der multiperspektivische Blick auf "Jugendkulturen" und "Jugendbewegung" im 20. Jahrhundert als besonders reizvoll.